Willkommen auf der Website der Gemeinde Quarten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Quarten
  • Druck Version
  • PDF

Reinigung und Inspektion des Kanalisationsnetzes in Oberterzen

Die Politische Gemeinde Quarten erfasst in regelmässigem Abstand den Zustand des Kanalisationsnetzes. Dazu werden die öffentlichen und teilweise auch privaten Kanalisationsleitungen vorgängig gespült und anschliessend mittels Kanalfernsehaufnahmen inspiziert. Zweck der Aufnahmen ist das Erkennen von Schadstellen im Kanalnetz. Nach der Erfassung werden die notwendigen Sanierungsmassnahmen entsprechend ihrer Dringlichkeit festgelegt.

Für die Reinigung der Kanäle und die anschliessenden Kanal-TV-Inspektionen muss die beauftragte Unternehmung auch Privatgrund betreten und allenfalls befahren. Die Unternehmung ist angewiesen dies mit der gebotenen Sorgfalt zu tätigen. Die betroffenen Grundeigentümer und Pächter werden ersucht, der Unternehmung das Betreten und Befahren der Grundstücke zu ermöglichen bzw. nicht zu erschweren.

Im Herbst 2021 werden die Leitungen im südlichen Teil von Oberterzen untersucht. Dazu zählen die Gebiete Wiesen, Gus, Mennis, Glummis und Glitten. Etliche Abwasserleitungen im Ortsteil Glummis liegen in der Quellschutzzone Büeli. Diese Kanäle müssen neben der Reinigung und Kanalfernsehinspektion auch auf ihre Dichtheit überprüft werden.

Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am 13. September 2021 und dauern, je nach Witterungsverhältnissen, bis ca. Ende Oktober 2021. Beim motorisierten Verkehr muss aufgrund der teilweise beengten Strassenverhältnisse und fehlender Ausweichmöglichkeiten mit Wartezeiten gerechnet werden.

Für allfällige Rückfragen steht die Bauleitung (wlw Bauingenieure AG, Marco Neyer, Mels, Telefon 081 720 02 76) zur Verfügung.

Die Politische Gemeinde Quarten dankt für Ihr Verständnis.

 



Datum der Neuigkeit 2. Sept. 2021